Aussenanlagen - Terrasse


Der Bau unserer Terrasse - steht noch in den Sternen; aber die Einfassung können wir bereits anlegen.

Quicklinks: [neuester Eintrag]

19.07.06

Wir haben ausprobiert, wie wir den Garten aufteilen wollen und alles entsprechend mit Flatterband abgesteckt.
 

21.07.06

Die ersten Randsteine sind in Mörtel gesetzt - natürlich unter Berückschtigung von 2% Gefälle weg vom Haus. Den Bogen haben wir mit Hilfe zweier Schnüre (eine diagonal gespannt zwischen Anfangs- und Endpunkt für die Höhe, die andere für den Kreisbogen am Zentrum fixiert und am anderen Ende durch eine Metallstange "mobil") angelegt. Zuerst habe ich die Steine entlang der Bogenform gesetzt und Michael hat sie im Nachgang mittels Wasserwaage auf Höhe der diagonal gespannten Schnur gesetzt.
 

24. und 25.07.06

An einer Seite des Hauses ist die Einfassung komplett fertig und verfugt. Das Bild ist vor dem Verfugen gemacht worden.
 

02.10.06

Am Südgiebel soll eine Pergolaüberdachung der Terrasse entstehen. Die ersten beiden Punktfundamente sind erstellt.
 

04.10.06

Die Einfassung für die Südgiebelterrasse aus Großpflastersteinen ist fertiggestellt und verfugt.
 

05.10.06

Vor dem zweiflügeligen Terrassenelement haben wir Split ausgebracht. Zum Einen sind wir es satt, ständig Sand in das Haus zu schleppen und zum anderen lässt sich Split bei Bedarf leicht entfernen, wenn die Sockelabdichtung am Haus nachgearbeitet werden muss. Außerdem eignet sich das Material als Unterbau für den Oberbelag der Terrasse.
 

22.10.06

Zwei weitere Punktfundamente für das Vordach der HWR-Tür sind erstellt.
 

04.04.07

Wir haben mit dem Aufbau des Holzdecks begonnen. Nach Reinigung der Füllkiesschicht wurde ein Vlies ausgebracht. Mehrere Mischerladungen zähen Betons wurden in Tüten gefüllt und dann im Abstand von 50 cm in Reihen gelegt. Darauf wurden dann die Lagerhölzer so ausgerichtet, dass sich bei den Deckbrettern später ein 2%iges Gefälle zum Rasen hin ergibt.
 

05.04.07

Der Split, der vor der Terrassentür lag, ist teilweise zwischen den gestern verlegte Lagerhölzern verteilt und teilweise in Kübeln zwischengelagert. Dann wurden im breiten Terrassenbereich des Holzdecks die vorderen und hinteren Lagerhölzer ausgerichtet.
 

06.04.07 - 08.04.07

Vorgestern und gestern haben wir weitere Betonpunktfundamente für die Lagerhölzer gebastelt und heute dazwischen Split (2-8 mm) eingefüllt.
 

09.04.07

Die ersten Quadratmeter des Holzdecks sind beplankt. Zuerst haben wir die Bretter nur ausgelegt und entlang der geplanten Schnittkante über der Großpflastereinfassung eine Schnur gespannt. Dann wurde Brett für Brett zugeschnitten und erst einmal mit nur zwei Schrauben fixiert. Einen regelmäßigen Abstand zwischen den Brettern haben wir durch zwei Metallstücke (Seitenteile von Pfostenhaltern zum Aufschrauben) sichergestellt, die kurz eingeklemmt wurden. Nachdem alle Bretter fertig waren, wurden die restlichen Schrauben gesetzt: Schnur spannen, Schraubloch mit Bleistift markieren, vorbohren, Schraube eindrehen.
 

10.04.07

Das Holzdeck ist geölt.
 

12.04.07

Weitere Betonauflager für die Tragkonstruktion des Holzdecks sind erstellt. Überschüssiger Beton wurde zur Abwechslung mal für zusätzliche Auflager verwendet. In diesem Abschnitt wird das Holzdeck Gefälle in zwei Richtungen haben, damit es später auf der Giebelseite mit vom Haus wegführendem Gefälle fortgesetzt werden kann.
 

13.04.07

Auch der neu angelegte Teil der Tragkonstruktion ist mit Split aufgefüllt.
 

16.04.07

Die Beplankung des Holzdecks wurde fortgesetzt. Wir haben die Bretter ausgelegt und nur leicht mit zwei Schrauben fixiert. Unter dem Bogen haben wir noch eine zusätzliche Tragkonstruktion angelegt. Die Bogenform hat Michael übrigens freihändig auf die Bretter aufgezeichnet. Anschließend wurden diese Bretter einzeln entfernt, der Bogen mit der Stichsäge zugeschnitten und dann das Brett wieder aufgeschraubt. Erst danach wurden die überstehenden Enden auf der anderen Seite per Kreissäge gekappt. Zum Schluß wurde die neue Beplankung noch geölt.
 

21.04.07

Der zweite Bogen ist zugeschnitten, erst mal nur mit wenigen Schrauben fixiert und geölt.
 

28. und 29.04.07

Und noch ein Teilstück des Holzdecks ist zugeschnitten, fixiert und geölt.
 

09.06.07 - 10.06.07

Michael hat das letzte Teilstück der Holzdeckzuwegung zum Gartenhaus beplankt. Da der Rest eingetrocknet war, konnte aber erst am nächsten Tag die Oberfläche mit Teaköl behandelt werden.
 
 



Kontakt per eMail: meinK2000@inschi.de